Leitungsauschuss und Geschäftsführung

Pfarrerin Kirsten Winzbeck

Die Vorsitzende des Leitungsausschusses

Römerstraße 57

45772 Marl

Tel.: 02365 / 3802-235

kirsten.winzbeckdontospamme@gowaway.ekvw.de

 

 

Christine Hanß

Geschäftsführerin

Verbund der 

Tageseinrichtungen für Kinder

im Ev. Kirchenkreis Recklinghausen

Limperstraße 15

45657 Recklinghausen

Tel.: 02361 / 206-100

christine.hanss@kk-ekvw.de

Madeleine Ritter

Stellv. Geschäftsführerin

Verbund der 

Tageseinrichtungen für Kinder

im Ev. Kirchenkreis Recklinghausen

Limperstraße 15

45657 Recklinghausen

Tel.: 02361 / 206-108

madeleine.ritter@kk-ekvw.de

Sophie Kleine - Besten

Sekretärin

Tel.: 02361 / 206-107

Fax: 02361 / 206-199

Sophie.Kleine-Bestendontospamme@gowaway.kk-ekvw.de

Leitungsausschuss

Es ist ein vorrangiges Ziel der Arbeit des Verbunds, evangelische Kindergartenarbeit zur Gemeindeentwicklung zu nutzen und die enge Zusammenarbeit zwischen Kirchengemeinde und Kindergarten zu fördern.
Die Kirchengemeinden, die Kindertageseinrichtungen in den Verbund überführt haben, entsenden Mitglieder des Presbyteriums in den Leitungsausschuss. Diese Mitglieder beschließen die Personalangelegenheiten und die Finanzierung sowie die Standards für alle Kindertageseinrichtungen im Verbund.

Geschäftsführung

Die Geschäftsführung verantwortet die operative Gestaltung wirtschaftlicher und organisatorischer Rahmenbedingungen der Arbeit in Kindertageseinrichtungen. Neben der erzieherischen Ausrichtung der Kindertageseinrichtungen gehören hierzu auch Themen wie die Personalverantwortung und -entwicklung, Konfliktberatung sowie Kinderschutz. Darüber hinaus steuert die Geschäftsführung die Finanzen der Kindertageseinrichtungen von der Haushaltsplanung über Drittmittelbeschaffung und Investitionsgelder. All dies erfolgt in Abstimmung mit dem Leitungsausschuss.

Auch die Betreuung der kircheneigenen Gebäude, in denen die Kindertageseinrichtungen untergebracht sind, obliegt der Geschäftsführung.

Zusammenarbeit mit den örtlichen Jugendämtern

Durch die Geschäftsführung werden alle Trägeraufgaben mit den zuständigen Jugendämtern abgesprochen und verhandelt, wo immer möglich in Kooperation mit den örtlichen Vertretungen der Kirchengemeinden.

 

© Fotos: Sarah Köster