Kindergarten Regenbogen

Innen- und Außenbereich

Innenbereich

Unsere Einrichtung hat einen langen Flur von dem alle Räume abgehen. Die drei Gruppenräume liegen alle in südlicher Lage, sodass durch die großen Fenster viel Licht herein kommt. Im vorderen Bereich finden sie unseren Bewegungsraum, hier können die Kinder jeden Tag ihrem ausgeprägtem Bedürfnis nach Bewegung nachkommen. Die Bewegung ist die wichtigste Voraussetzung für die körperliche und geistige Entwicklung der Kinder. Zur Verfügung stehen Bewegungsmaterialien von Hengstenberg und Pikler, Matten, Rollbretter, Trampolin, Tücher, Bälle, Ringe und weitere Kleinmaterialien. In diesem Raum finden auch Feiern, Andachten, Singrunden, Elternveranstaltungen und Fortbildungen statt.

Eine gut ausgestattete uns sehr gemütliche Bücherecke lädt zum Verweilen ein. Hier finden sie Kinder, tief versunken auf einer großen Fensterbank, in einem Ohrensessel, auf dem Teppich sitzend, mit einem Buch vor der Nase oder in ein Gespräch vertieft. Einmal in der Woche freuen sich die Kinder auf eine Vorlesestunde mit der Lese-Omi.

Unsere zwei Gruppenräume „Regentropfen“ und „Sonnenstrahlen“ definieren sich durch ihre Bildungsfunktion, das bietet den Kindern eine klare Orientierung.

In der Regentropfengruppe können die Kinder kreativ werden, über verschiedenste Papiersorten, Farben, Kleber, Werkzeuge bis hin zum großen Matsch- und Experimentiertisch bleibt kein Wunsch offen. Wechselnde Angebote wie Werkbank, Nähstudio oder Forscherecke werden von den Kindern entschieden und dann gemeinsam, für einen bestimmten Zeitraum, installiert. Eine Ruhezone bietet die eingebaute Ebene, hier können die Kinder sich zurückziehen, um dem Treiben der anderen zuzuschauen oder sich z.B. ungestört mit einem Leuchttisch zu beschäftigen. Eine Schreibwerkstatt ist diesem Raum auch angegliedert, in der sich die Kinder auf der Suche nach Buchstaben, Zahlen und Formen begeben können.

Im hinteren Flur befindet sich unser Frühstücks- und Essbereich. Jeden Morgen wird hier ein abwechslungsreiches Buffet hergerichtet. Die 3-6jährigen Kinder können, von 7:30-10:00 Uhr, selbstbestimmt ihr Frühstück einnehmen. Auch das Mittagessen (jeden Tag frisch vom Koch zubereitet) und der Nachmittagsimbiss wird hier mit viel Genuss verspeist.

In der Sonnenstrahlengruppe geht es hoch her mit den vielen unterschiedlichen Baumaterialien. Bausteine in verschiedenen Materialien und Größen, Papp- und Kunststoffrohre, Schläuche, Kartons, Matten und Decken regen die Kinder zu imposanten oder filigranen Bauwerken an. Der angegliederte Rollenspielbereich ergänzt die Bauleidenschaft, indem  Autowerkstätten, Höhlen, Feierwehr, Krankenhaus oder Theaterbühne entstehen, für die dann die passende Verkleidung gesucht wird. Auch in diesem Raum gibt es eine zweite Ebene, die je nach Thema der Kinder mit den unterschiedlichsten Materialien bestückt ist. Z.B. werden dort viele kleine Materialien (Muggelsteine, Knöpfe, Schrauben) in großen Mengen zum Sortieren, Muster legen, Mengen wahrnehmen und Reihen bilden angeboten. Oder es wird mit vielen Decken, Seilen und Klammern Höhlen und Zelte gebaut.

Gegenüber von der Sonnenstrahlengruppe befindet sich ein kleiner Nebenraum, der zurzeit mit einem Klavier und vielen Musikinstrumenten ausgestattet ist. Zweimal in der Woche findet dort ein externes Angebot „Klaviergarten“ statt. Eine Musiklehrerin bietet den Kindern von 3-6 Jahren eine musikalische Früherziehung an. Anhand von farblichen Hockern, bunten Fingernägeln und bunten Klaviertasten erlernen die Kinder nebenbei auch noch die Tonleiter. Zudem wird der Raum von Therapeuten (Ergo- und Logopädie) genutzt. Die Mitarbeitenden ziehen sich gerne mit einer Kleingruppe in den Raum zurück um Geschichten anhand des Kamishibei zu erzählen oder Lieder zu singen mit Instrumentenbegleitung.

Durch eine Glastür geht es dann in den U3 Bereich (Kinder im Alter von 1-3 Jahren). Die Kinder haben hier einen Gruppenraum, Nebenraum und Flur um sich ihrer Entwicklung angemessen entfalten zu können. Ein eigener Schlafraum steht den ganzen Tag für die individuellen Schlafbedürfnisse der Kinder zur Verfügung. Der Waschraum ist nicht nur für die respektvolle und beziehungsvolle Pflege da, sondern auch zum hingebungsvollen Experimentieren mit dem Element Wasser. Der Gruppenraum ist nach den Bedürfnissen der jüngeren Kindern eingerichtet, so befindet sich dort eine Kletterebene, die auch schon von den ganz „Kleinen“ bespielt und erkundet werden kann. Viel bodennahes Spielmaterial bietet den Kindern eine Lernumgebung, in der sie sich sicher und geschützt fühlen und ihren Forscherdrang ausleben. Der Nebenraum bietet den Kindern zu den Essenszeiten zwei Klapptische und verschiedene Sitzmöbel, damit sie auch hier nach ihrem Hungergefühl selbstbestimmt und selbstständig das Essen zu sich nehmen können.

Außenbereich

Zu unserer Einrichtung gehört ein 1817 m² großes Außengelände, das allen Kindern komplett zur Verfügung steht. Im vorderen Bereich können die Kinder in einer Vogelnestschaukel und auf einer Wippe ihren Bewegungsdrang ausleben. In zwei großen Sandkästen wird gebuddelt und gebaut. Auch das Matschen ist möglich, da eine Wassermatschanlage direkt neben dem Sandkasten zur Verfügung steht. Ein Kletterspielgerät ist um eine Kastanie gebaut worden und bietet den Kindern viele Bewegungsmöglichkeiten. Weiter geht es zu Turnstangen, Balancierbalken und dem großen Trampolin. Eine kleine Steinhütte inspiriert die Kinder zu verschiedensten Rollenspielen. Ein großer Erdhügel bietet Erfahrungen mit schiefen Ebenen, rollenden Bewegungen und Geschwindigkeit. Im hinteren Bereich haben die Kinder die Möglichkeit zwischen Bäumen, wildgewachsenen Sträuchern und zugewachsenen kleinen Ecken ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen. Auch der Entdecker im Kind kommt nicht zu kurz, da in diesem Bereich noch viele Krabbeltiere ihr zuhause haben. Auf dem gesamten Gelände verteilt befinden sich Blumenbeete, Hochbeete, Gemüse,- und Kräuterbeete, Obstbäume und Beerensträucher. Alles was wir hier ernten wird in der Küche von unserem Koch auf den Tisch gebracht.